Deutsch als Fremdsprache
 

 

 

   

       

     
 

Ein internationales Spracheninstitut

Zum Europa-Tag am 5. Mai 1997 wurde das Aristoteles Institut in Bremen eröffnet. Die Gründungsidee damals war, die internationale Kommunikation über mehrere Kanäle zu fördern: über Sprache, Landeskunde und Kultur. Wie sich heute zeigt, ist dieses Konzept ein voller Erfolg. Mittlerweile ist das Aristoteles Institut eine der führenden Adressen Bremens für Sprachschulenbildung in Deutsch, Englisch und Griechisch. Der gute Name lockt Studenten aus aller Welt in die Hansestadt Bremen.

Qualität steht an oberster Stelle. Das Aristoteles Institut ist ein lizensiertes TestDaF-Zentrum (Test Deutsch als Fremdsprache) sowie telc-Prüfungszentrum für die Sprachniveaus von A1 bis C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Wir betreuen unsere Studenten über diese Niveaustufen hinweg bis zur Vorbereitung auf die jeweilige Sprachniveauprüfung oder den TestDaF. Anschließend können die Studierenden Fachsprachenkurse in Technik, Jura, Medizin, Wirtschaft und Geisteswissenschaften im Aristoteles Institut belegen.

Seit dem 1. Januar 2005 gilt in Deutschland das neue Zuwanderungsgesetz. Durch dieses Gesetz werden erstmalig staatliche Integrationsangebote für Zuwanderer gesetzlich geregelt. Den Kern der Integrationsmaßnahmen bilden dabei die Integrationskurse. Das Aristoteles Institut ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) lizensiert, Integrationskurse für Spätaussiedler, Bestandsausländer und EU-Bürger sowie Neuzuwanderer durchzuführen – mit dem abschließenden „Deutschtest für Zuwanderer“ (DTZ).

Im Aristoteles Institut sind Sprachlerner in besten Händen. Denn wir arbeiten nach dem Motto: Freude am Lernen mit Erfolg!

 
 

Deutschkurse in Bremen, Deutschland © Thanos Pantidis, Bremen 2014